Menu
Menü
X

Konfirmation

.


Für viele evangelische Jugendliche ist der Tag der Konfirmation das größte Fest bisher in ihrem Leben. Viele Gäste reisen dann ihnen zu Ehren von weit her an und zeigen auch mit Geschenken, dass die Jugendlichen ihnen am Herzen liegen. 

Um die Jugendlichen auf diesen großen Tag vorzubereiten, besuchen sie den Konfirmandenunterricht. Dort geht es nicht um Leistungen, sondern sie stehen mit ihren Fragen zum Sinn des Lebens, zur Zukunft und zum Glauben im Mittelpunkt. Besonders Konfirmandentage und –freizeiten lassen die Jugendlichen Spaß, Gemeinschaft und Spiritualität erleben. 

Das Wort „Confirmatio“ bedeutet „Befestigung, Bekräftigung“. Der Konfirmand oder die Konfirmandin bestätigen also als mündige Christin oder als Christ das Versprechen, dass Eltern und Paten bei der Taufe gegeben haben. Sie sprechen ihr eigenes „Ja“ zum christlichen Glauben und werden für ihren Lebensweg gesegnet. Von nun an gelten die Konfirmierten als mündige Mitglieder der christlichen Gemeinde und entscheiden auf der Grundlage der Bibel selbst über ihren Glauben.

 

Anmeldung

 

Der Konfirmandenunterricht (KU) in unserer Kirchengemeinde findet mit Jugendlichen im 8. Schuljahr statt. Er beginnt in der Regel vor den Sommerferien, also am Ende des 7. Schuljahres. 

Im April erhalten die Jugendlichen einen Brief mit einer Einladung zum KU, auch im Gemeindebrief und in den örtlichen Mitteilungsblättern wird die Einladung bekannt gegeben. Die Anmeldung zum KU wird schriftlich erbeten und ist im Pfarramt abzugeben. Eltern und Jugendliche sind herzlich zu einem Informationsabend im Mai eingeladen – auch an und nach diesem Abend besteht für bisher Unentschlossene noch die Möglichkeit sich anzumelden. 
Teilnehmen können getaufte und ungetaufte Jugendliche. Wer noch nicht getauft ist und konfirmiert werden will, kann in der Konfirmandenzeit getauft werden.

 

Unterricht

 

Der KU findet gemeinsam mit der Stadtkirchengemeinde Ober-Rosbach statt. Er dauert ungefähr ein Jahr und besteht aus wöchentlichem eineinhalbstündigem Unterricht am Dienstagnachmittag, aus einigen Projekten an anderen Tagen, aus regelmäßigem Gottesdienstbesuch, der Mitarbeit bei einem Gemeindeprojekt und aus zwei Konfirmandenfreizeiten – eine zu Beginn und eine gegen Ende der Konfirmandenzeit. 
Die Konfirmation findet in der Burgkirche immer am Sonntag „Rogate“ fünf Wochen nach Ostern statt. Der Vorstellungsgottesdienst, den die Konfirmandinnen und Konfirmanden gestalten, findet meistens eine Woche davor statt. 


Im KU, der von der Pfarrerin, den Jugendreferenten der Gemeinden und Konfi-TeamerInnen gestaltet wird, geht es darum, dass die Jugendlichen christliche Traditionen und unsere Kirchengemeinde kennen lernen, eine Ahnung davon bekommen, was "glauben" heute heißen kann, mit ihren Fragen ernst genommen werden und natürlich, dass alle gemeinsam als Gruppe Kirche erleben und eine Menge Spaß zusammen haben. 

top